Logo Blastex

Blast-Ex® Jet Blast Deflectors

Standard auf nationalen und internationalen Flughäfen

Schutzzäune

Blast-Schutzzäune

Methoden

Funktionsweise

Icon Konstruktion und Material

Konstruktion & Material

Icon Aktuelles

Aktuelles

High Quality Jet Blast Deflectorsmade in Germany

Wir unterstützen die Sicherheit auf Flughafen-Rollfeldern durch maßgeschneiderte, hoch effiziente Blast-Ex® Blast-Schutzzäune. Diese können sowohl als festinstallierte, als auch als mobile Lösung umgesetzt werden, um ein Maximum an Flexibilität und Bereichsschutz zu ermöglichen. Zusätzlich gewährleistet die vorhandene Transparenz eine gute Sicht über das Rollfeld.

Unsere Blast-Schutzzäune sind entweder aus feuerverzinktem Stahl, oder aus glasfaserverstärktem Kunststoff gefertigt und können, wenn benötigt, farbbeschichtet werden. Über 75 Jahre Erfahrung der Ruhrtaler Stahl- und Behälterbau GmbH & Co. KG und mehr als achtzig erfolgreiche Projekte auf Flughäfen in aller Welt garantieren jederzeit eine hohe Qualität unserer Blast-Ex® Blast-Schutzzäune.

Blast-Schutzzäune

Blast-Schutzzäune

Blast-Ex® Blast-Schutzzäune sorgen für die Sicherheit von Fahrzeugen, Fußgängern, Flughafeneinrichtungen, anderen Gebäuden und nahegelegenen öffentlichen Straßen, die beim Manövrieren von Flugzeugen auf Start- und Landebahnen, Rollbahnen und Rollfeldern einem Jet Blast ausgesetzt sein können.

Unsere Blast-Schutzzäune - sowohl stationär als auch mobil erhältlich - sind zweiteilig, was eine vereinfachte Montage und Lagerung ermöglicht. Es sind mehrere Standardtypen in unserem Programm erhältlich. Da jeder Flughafen seine einzigartigen Eigenschaften hat, können unsere Blast-Schutzzäune auch kundenspezifisch konstruiert werden, um die richtige Höhe, Stärke und Ablenkung des Jet Blast für jeden Einzelfall zu gewährleisten.

Stahlträger Icon

Stahl

GFK Icon

GFK

Mobil Icon

Mobil

Stationär Icon

Stationär

Funktionsweise

Propeller- und Triebwerksluftströmungen von parkenden, oder manövrierenden Flugzeugen verursachen nicht nur hohe Windgeschwindigkeiten, sondern können auch Fremdkörperschäden (Foreign Object Damage, FOD) verursachen. Blast-Ex® Blast-Schutzzäune schützen daher Personen, Einrichtungen und Objekte auf oder um den Flughafen herum, indem sie die Luftströmungen zuverlässig ablenken und abbremsen.

Unsere Blast-Schutzzäune können Luftströmungen mit Geschwindigkeiten von bis zu 300 m/s und gleichzeitig Temperaturen von bis zu 500 °C standhalten.

Konstruktion & Material

Konstruktion & Material

Blast-Ex® Blast-Schutzzäune werden an unserem Standort in Deutschland aus Baustählen, rostfreien und hitzebeständigen Stählen und je nach Bedarf (zum Schutz von ILS/Localizer-Antennen und anderen NAV/COM-Geräten) aus glasfaserverstärkten Kunststoffen hergestellt.

Unsere Blast-Schutzzäune werden während des Produktionsprozesses feuerverzinkt. Die Pulverbeschichtung wird direkt nach dem Verzinken aufgebracht. Das übliche Kehren (Aufrauhen der Stahloberfläche) ist somit nicht erforderlich. Durch dieses Duplex-Beschichtungsverfahren wird eine ausgezeichnete und dauerhafte Farbbeschichtung erzielt.

Am Anfang jeder Konstruktion stehen ein Gedanke, eine Idee und einige Schlüsselfaktoren. Danach folgen Skizzen, Zeichnungen und Entwürfe. Sobald diese Entwicklung abgeschlossen ist, kann die Produktion beginnen.

Im Falle unserer Blast-Ex® Blast-Schutzzäune fügen wir vor der Produktionsphase einen zusätzlichen Schritt hinzu. Wir simulieren den Luftstrom digital. Dank dieser Visualisierung können wir direkt sehen, ob unsere Konstruktion so effizient ist wie beabsichtigt, oder ob wir einige kleinere Anpassungen vornehmen müssen, um die Effizienz noch weiter zu steigern.

Ein computergestütztes Modell kann die Kraft und das Verhalten des Jet Blast vor und hinter unseren Blast-Schutzzäunen zeigen. Es zeigt, wo sich Druckpolster aufbauen und wo wir unsere Konstruktion optimieren müssen, um diese zu vermeiden. Wir sind in der Lage, den Grad der Ablenkung des Luftstrahls zu visualisieren, bevor unsere Blast-Schutzzäunen gebaut werden.

Diese Praxis ist nicht nur für neue Projekte interessant, sondern auch für Kunden mit vorhandenen Blast-Schutzzäunen. Eine entsprechende Studie stellen wir als Dienstleistungsprodukt zur Verfügung. Die Überprüfung der Effizienz Ihrer bestehenden Blast-Schutzzäune und das Sichtbarmachen des Ablenkungsgrades hilft bei der Entscheidungsfindung bezüglich einer Modernisierung.

Referenzen

Athen (LGAV/ATH)
Baujahr
Elemente
Gesamt­länge
Höhe
2000
466
1.165,0m
2,60m
2000
111
277,5m
5,00m
Berlin (EDDT/TXL)
Baujahr
Elemente
Gesamt­länge
Höhe
1963
-
-
2,60m
Berlin (EDDB/BER)
Baujahr
Elemente
Gesamt­länge
Höhe
2018
69
165,6m
2,50m
2018
25
60,0m
5,00m
2018
132
316,8m
4,00m
Braunschweig (EDVE/BWE)
Baujahr
Elemente
Gesamt­länge
Höhe
2009
40
100,0m
4,00m
Köln Bonn (EDDK/CGN)
Baujahr
Elemente
Gesamt­länge
Höhe
1991
27
67,5m
3,30m
1993
53
132,5m
2,60m
1994
75
187,5m
2,58m
1996
110
275,0m
2,58m
1998
195
487,5m
2,58m
1999
55
137,5m
2,58m
Dortmund (EDLW/DTM)
Baujahr
Elemente
Gesamt­länge
Höhe
2004
26
65,0m
2,58m
2007
48
120,0m
2,58m
Dresden (EDDC/DRS)
Baujahr
Elemente
Gesamt­länge
Höhe
1995
28
70,0m
2,67m
2000
50
125,0m
2,67m
2008
18
45,0m
2,67m
2011
22
55,0m
2,70m
Dublin (EIDW/DUB)
Baujahr
Elemente
Gesamt­länge
Höhe
2014
12
30,0m
2,50m
2015
59
141,6m
4,30m
2016
13
31,2m
4,30m
2018
42
100,8m
4,00m
2018
105
252,0m
5,00m
Düsseldorf (EDDL/DUS)
Baujahr
Elemente
Gesamt­länge
Höhe
2019
120
300,0m
2,20m
Erfurt (EDDE/ERF)
Baujahr
Elemente
Gesamt­länge
Höhe
1994
68
170,0m
2,60m
2003
49
122,5m
2,67m
Frankfurt (EDDF/FRA)
Baujahr
Elemente
Gesamt­länge
Höhe
1962
-
-
2,60m
1969
200
500,0m
2,60m
1989
25
62,5m
2,60m
1990
650
1625,0m
2,60m
1991
12
30,0m
5,00m
1992
200
500,0m
2,60m
1996
124
310,0m
2,60m
1996
88
220,0m
5,00m
1998
21
52,5m
2,60m
2009
45
112,5m
2,60m
2010
72
180,0m
2,00m
2010
48
120,0m
2,60m
2012
16
40,0m
2,60m
2014
10
25,0m
2,58m
2017
25
60,0m
4,50m
2019
10
25,0m
2,58m
2020
44
110,0m
2,60m
2020
55
137,5m
2,60m
2020
54
135,0m
2,60m
Finkenwerder (EDHI/XFW)
Baujahr
Elemente
Gesamt­länge
Höhe
1997
26
65,0m
2,67m
2003
44
110,0m
2,67m
2004
89
222,5m
3,00m
2006
162
324,0m
4,00m
2006
3
6,0m
3,50m
2006
3
6,0m
3,00m
2006
3
6,0m
2,50m
2006
26
6,0m
2,00m
2007
64
160,0m
2,67m
Leipzig (EDDP/LEJ)
Baujahr
Elemente
Gesamt­länge
Höhe
1994
24
60,0m
2,60m
1995
49
122,5m
2,60m
2011
80
100,0m
3,85m
2019
38
91,2m
2,50m
Lelystad (EHLE/LEY)
Baujahr
Elemente
Gesamt­länge
Höhe
2018
15
30,0m
4,00m
2019
32
64,0m
3,50m
2019
6
12,0m
4,00m
München (EDDM/MUC)
Baujahr
Elemente
Gesamt­länge
Höhe
1988
20
50,0m
2,60m
2015
36
90,0m
2,10m
Münster-Osnabrück (EDDG/FMO)
Baujahr
Elemente
Gesamt­länge
Höhe
1995
46
115,0m
2,67m
2001
44
110,0m
2,67m
Muscat (OOMS/MCT)
Baujahr
Elemente
Gesamt­länge
Höhe
2013
65
162,5m
4,30m
2015
87
271,5m
4,30m
Paderborn-Lippstadt (EDLP/PAD)
Baujahr
Elemente
Gesamt­länge
Höhe
1995
31
77,5m
2,67m
1996
8
20,0m
2,67m
Prag (LKPR/PRG)
Baujahr
Elemente
Gesamt­länge
Höhe
2019
50
125,0m
2,50m
Rostock-Laage (ETNL/RLG)
Baujahr
Elemente
Gesamt­länge
Höhe
2011
12
30,0m
3,00m
2012
70
175,0m
2,50m
Sembach (ETAS/SEX)
Baujahr
Elemente
Gesamt­länge
Höhe
1987
7
17,5m
5,00m
Spangdalem (ETAD/SPM)
Baujahr
Elemente
Gesamt­länge
Höhe
1994
20
50,0m
3,60m
Stuttgart (EDDS/STR)
Baujahr
Elemente
Gesamt­länge
Höhe
2017
7
17,5m
2,58m
Tallin (EETN/TLL)
Baujahr
Elemente
Gesamt­länge
Höhe
2017
13
31,2m
4,50m
2017
75
180,0m
3,50m
Wunstorf (ETNW)
Baujahr
Elemente
Gesamt­länge
Höhe
2018
25
60,0m
2,50m
Zeltweg (LOXZ)
Baujahr
Elemente
Gesamt­länge
Höhe
2008
122
244,0m
2,00m

Kontakt

Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ruhrtaler Stahl- und
Behälterbau GmbH & Co KG

Werkstr. 8
44267 Dortmund
Telefon: +49 (0) 23 04 / 8422
Telefax: +49 (0) 23 04 / 86325
E-Mail:

Nach oben scrollen